Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona)

Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona) 14 Mär 2020 11:27 #11

  • HondoMcGee
  • HondoMcGees Avatar
  • OFFLINE
  • Treuer EVR-Fan
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 682
iceking schrieb:
Ich verstehe das so, das man durch die nicht Austragung der PO 570,000 weniger Netto Erlöse hat, so steht es auch in der MZ :
Dem Klub fehlen rund 570 000 Euro Netto-Erlös aus maximal elf Heimspielen.

Aber in einigen Tagen werden wir mehr wissen.

Wenn man so argumentiert, dann kann man auch sagen: "Uns fehlen 5 Mio. €, weil wir vergessen haben, den Lottoschein abzugeben...".

Phil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BigmoveAndy

Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona) 14 Mär 2020 14:16 #12

  • BigmoveAndy
  • BigmoveAndys Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 165
Aussage unseres GF „Playoffs kosten Geld und bringen keins“ !
Übrigens bei Bischofshof mir gegenüber persönlich geäußert , nicht über 3.Personen .
Man sollte in Ruhe einen finanziellen Strich ziehen . Wenn man aber höhere Einnahmen erzielen will , dann kann ich die Präsentation bei EBay nicht verstehen , lieblos und nicht ansprechend !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona) 14 Mär 2020 19:59 #13

  • Papabär
  • Papabärs Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 237
  • Dank erhalten: 340
Habe mir jetzt das Interview mit MK (sehr interessant) und den Einspieler von GS Sommerer angehört.
Darin wird lediglich gesagt, dass Einnahmen bis zu 570.000 Euro fehlen. Das ist aber nicht gleichbedeutend mit SAISONVERLUST zu verstehen bzw. so nicht gesagt worden.
Man könnte jetzt trefflich drüber diskutieren welche Kosten auf der anderen Seite dafür nicht anfallen wie z.B. Hallenmiete, Reiningungskosten, Security, usw. Vielleicht gibt's ja auch gute Gründe warum der Meister Sommerer den Betrag so hoch angesetzt hat.
Wie auch immer - wir wissen nur eines! Sofern wir erfolgreiche Play-offs gespielt hätten, stünden die Eisbären am Ende vermutlich finanziell besser da. Alle anderen Kommentare kann man getrost in den Bereich der Kaffeesatzleserei verorten.

Ich schätze Ende April wissen wir, wie hart uns und andere Clubs der deutschen Eishockeyligen der Coronavirus getroffen hat. Das Sommertheater wird dieses Jahr lange dauern.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona) 14 Mär 2020 22:27 #14

  • lavallee
  • lavallees Avatar
  • OFFLINE
  • Tigerjäger
  • Beiträge: 1900
  • Dank erhalten: 1430
Papabär schrieb:
Habe mir jetzt das Interview mit MK (sehr interessant) und den Einspieler von GS Sommerer angehört.
Darin wird lediglich gesagt, dass Einnahmen bis zu 570.000 Euro fehlen. Das ist aber nicht gleichbedeutend mit SAISONVERLUST zu verstehen bzw. so nicht gesagt worden.
Man könnte jetzt trefflich drüber diskutieren welche Kosten auf der anderen Seite dafür nicht anfallen wie z.B. Hallenmiete, Reiningungskosten, Security, usw. Vielleicht gibt's ja auch gute Gründe warum der Meister Sommerer den Betrag so hoch angesetzt hat.
Wie auch immer - wir wissen nur eines! Sofern wir erfolgreiche Play-offs gespielt hätten, stünden die Eisbären am Ende vermutlich finanziell besser da. Alle anderen Kommentare kann man getrost in den Bereich der Kaffeesatzleserei verorten.

Ich schätze Ende April wissen wir, wie hart uns und andere Clubs der deutschen Eishockeyligen der Coronavirus getroffen hat. Das Sommertheater wird dieses Jahr lange dauern.

Natürlich ist das so gesagt worden. Wie kannst Du das Gegenteil behaupten, wenn Du das angehört hast:

"... Wirtschaftlich bedeutet die Entscheidung für uns jetzt einen sehr hohen Verlust. Der setzt sich zusammen aus den Ticketerlösen und dem Merchandising für 11 PO-Heimspiele. Und der beträgt sich ungefähr auf 570.000 Euro. "

Also schreib doch nicht, dass er das nicht gesagt hat. Hat er.

Aber ich bin natürlich bei Dir, dass er es (hoffentlich) anders gemeint hat. Weil 570.000 wären schon der Hammer, zudem wäre eine Planung mit allen Heimspielen sowieso unrealistisch, gar unseriös. Nichtsdestotrotz sind auch zu erwartende Verluste von 120-200.000 Euro einen riesiges Brett und die Gesellschafter nicht darum zu beneiden. Ich hoffe, es gibt eine oder mehrere Lösungen und vor allem Hilfen, denn da kann ja jetzt keiner was dafür. Und Hilfen sind ja von höchster Stelle angekündigt. Bin gespannt, (ob) was kommt. Wir Fans helfen ja jetzt schon mal...
Letzte Änderung: 14 Mär 2020 22:28 von lavallee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saisonrückblick 2019/2020 (ohne Corona) 14 Mär 2020 23:42 #15

  • Urmel
  • Urmels Avatar
  • OFFLINE
  • Treuer EVR-Fan
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 494
"... Wirtschaftlich bedeutet die Entscheidung für uns jetzt einen sehr hohen Verlust. Der setzt sich zusammen aus den Ticketerlösen und dem Merchandising für 11 PO-Heimspiele. Und der beträgt sich ungefähr auf 570.000 Euro. "


Ich hab nen 4er im Lotto und 5000 € Gewinn - hätte ich einen 6er gehabt, wären´s 5 Mio Gewinn

Habe ich jetzt 4.995.000 € Verlust oder 5.000 € Gewinn? :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.255 Sekunden