altDie U20-Mannschaft der Jung-Eisbären Regensburg ist am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt unterlag das Team von Stefan Schnabl am Samstag zuhause gegen den Augsburger EV mit 3:4 nach Verlängerung. Die Tore erzielten Lukas Wagner, Alejandro Kern und Maximilian Agerer. Einen Tag später mussten sich die Domstädter erneut gegen den Augsburger EV geschlagen geben. Diesmal setzte sich der AEV in Augsburg mit 3:2 ebenfalls in der Verlängerung durch. Leon Zitzer und Kareem Hätinen erzielten die Treffer für die Rot-Weißen. Nach dem ersten Wochenende belegt die U20 mit zwei Punkten den sechsten Platz in der Division I. Am kommenden Wochenende erwartet die U20 am Samstag um 16:00 Uhr sowie am Sonntag um 11:00 Uhr die Düsseldorfer EG.

Auch die U17 ist am letzten Wochenende in die Punkterunde der U20 Division I Süd gestartet. Am Samstag unterlag der EVR in der heimischen Donau-Arena gegen den EC Bad Tölz mit 3:4. Fabian Broll (2) sowie Nicolas Hinz erzielten die Treffer für die Oberpfälzer. Die Oberbayern konnten auch den zweiten Vergleich am Sonntag in Bad Tölz mit 3:1 für sich entscheiden. Nicolas Hinz erzielte den Treffer für die Domstädter. Am kommenden Wochenende erwartet die U17 am Samstag um 11:00 Uhr den EHC Straubing. Am Sonntag um 16:30 Uhr gastieren die Regensburger dann beim EHC Straubing.

Die U13 der Jung-Eisbären Regensburg musste sich am vergangenen Samstag gegen den EHC Straubing mit 2:4 geschlagen geben. Am Sonntag unterlagen die Jung-Eisbären gegen den TSV Erding mit 2:3.
altGleich drei Spiele absolvierte die U20-Mannschaft der Jung-Eisbären Regensburg am vergangenen Wochenende. Am Freitag holte das Team von Stefan Schnabl einen 2:0-Erfolg in Deggendorf. Leon Häring und Toni Früchtl erzielten die Treffer für den EVR. Am Samstag folgte eine 1:2-Niederlage gegen den EV Landshut. Lukas Wagner traf für die Rot-Weißen. Zum Abschluss der Testspiele setzten sich die Domstädter am Sonntag gegen die Starbulls Rosenheim mit 5:2 durch. Tim Schlauderer (2), Christoph Schmidt, Leonard Mößinger und Maximilian Agerer waren für die Jung-Eisbären erfolgreich.

Am kommenden Wochenende startet die U20 mit dem Heimspiel am Samstag um 11:30 Uhr gegen Augsburg in die Hauptrunde der Division I. Bereits einen Tag später gastieren die Regensburger um 11:00 Uhr in Augsburg.

Die U17-Mannschaft der Jung-Eisbären musste sich am vergangenen Sonntag im Testspiel gegen den EHC Nürnberg mit 4:8 geschlagen geben. Die Tore erzielten Nicolas Hinz (2), Fabian Broll und Justin Axberg. Am kommenden Wochenende startet die U17-Mannschaft am Samstag um 16:00 Uhr zuhause gegen den EC Bad Tölz in die neue Saison. Bereits am Sonntag treffen beide Teams um 11:00 Uhr in Bad Tölz erneut aufeinander.

Die U15 musste sich am vergangenen Wochenende zum Start in die Bayernliga gegen den EV Weiden mit 7:9 geschlagen geben. Am Sonntag unterlag der EVR gegen Nürnberg mit 0:17.
altLiebe Sportsfreunde,

nach eingehenden Gesprächen mit Vorstandschaft, Organisatoren und Trainer der Jungeisbären Regensburg, sind wir zu dem traurigen Entschluss gekommen, dass im Jahr 2021 bevorstehende internationale Bambiniturnier in Regensburg vorzeitig abzusagen. Wir bedauern diese Entscheidung zu tiefst. Jedoch dürfen wir nicht unseren Blick auf die momentane Lage im Zeichen des COVID-19 und deren einhaltenden Einschränkungen aus den Augen verlieren.

Es ist uns nicht möglich die Vorgaben die wir erhalten so umzusetzen, dass das Turnier reibungslos stattfinden kann. Da uns die Gesundheit aller sehr am Herzen liegt und dies aus unserer Sicht die oberste Priorität hat, wurde unsere Entscheidung einstimmig beschlossen.

Wir würden uns jedoch sehr freuen, wenn Sie Teil unseres traditionellen Turniers im Jahr 2022 bleiben. Um ganz nach unserem Motto das Turnier „durch Sport zu Freunden“ gerade in dieser Zeit zu bestärken!

Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Julia Corres
Organisationsleitung
altDer Deutsche Eishockey Bund e.V. muss den geplanten Saisonstart der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) U20 Division 1 am 5./6. September 2020 aufgrund der Heterogenität der Corona-Schutzverordnungen in den jeweiligen Bundesländern verlegen. Die dieser Spielklasse zugehörigen bayerischen Teams haben mit Wirkung der jüngsten Kabinettssitzung im bayerischen Landtag keine Freigabe für einen länderübergreifenden Spielbetrieb erhalten. Der neue avisierte Saisonstart ist daher für das Wochenende 26./27. September vorgesehen – wie in allen anderen DEB-Nachwuchsligen auch. Der entsprechende Spielmodus wird zeitnah finalisiert.

Generell werden derzeit die Spielpläne für alle DEB-Ligen erarbeitet und in Kürze auch veröffentlicht. Nochmals ist darauf hinzuweisen, dass die bevorstehende Saison im Lichte der Corona-Pandemie unter nie dagewesenen Umständen durchgeführt wird, was auf allen Seiten zu erschwerten Bedingungen in der Planung führt, im Nachwuchs fehlende Eiszeiten auch aufgrund des späteren Saisonstarts in DEL und DEL2 mit sich bringt und den Vereinen ein Höchstmaß an Flexibilität und Kompromissbereitschaft abverlangt.

DEB-Ligenleiter Markus Schubert: „Leider war eine Übergangslösung aufgrund der hohen Anzahl an bayerischen Mannschaften in der DNL U20 Division 1 nicht umsetzbar, womit wir gezwungen waren, den Saisonstart erst einmal auf Ende September zu legen. Wir hatten bis zuletzt berechtigte Hoffnung, an den Plänen festhalten zu können und haben die Entscheidung daher so lange wie möglich hinausgezögert. Die Vereine waren über dieses Vorgehen stets informiert. Zu erwähnen ist gleichwohl auch, dass der Testspielbetrieb in allen Bundesländern gut läuft. Die erarbeiteten Hygienekonzepte werden gut umgesetzt. Wir haben beim DEB in politischer Richtung sehr viel gearbeitet und alles versucht, den avisierten Saisonstart der DNL 1 zu realisieren. Nun arbeiten wir intensiv daran, dass es Ende September losgehen kann.“
altNachdem der EHC Dübendorf beim letzten Bambiniturnier erstmals teilgenommen hat, haben die Schweizer auch für 2021 Ihre Zusage geben. Der Fünfplatzierte des vergangenen Turniers erscheint im neuen Glanz mit einem neuen Logo in der Domstadt.

Die Jung-Eisbären Regensburg freuen sich auch 2021 den EHC Dübendorf in der Donau-Arena begrüßen zu dürfen. Neben Gastgeber Regensburg, dem Team Oberösterreich, den Tilburg Trappers sowie dem EHC Dübendorf steigt die Teilnehmerzahl auf vier Teams. Weitere Teilnehmer werden zeitnah vorgestellt.