Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 32. Spieltag Eisbären vs Weiden

Re:32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 10:10 #41

  • Eisbarny
  • Eisbarnys Avatar
  • ONLINE
  • Gestandner EVR-Fan
  • Beiträge: 716
  • Dank erhalten: 715
Ich vermute nach wie vor, daß einige/viele Spieler aktuell aus unterschiedlichen Gründen auf der letzten Rille daherkommen. In Rosenheim schon läuferisch schwach, Höchstadt dank perfektem Powerplay besiegt, in Selb einen kleinen Rausch, plus gutem Holmgren gehabt, und dann jetzt Weiden nichts mehr entgegensetzen können. Wird Zeit, die Akkus wieder aufzuladen, Viruserkrankungen abzuschütteln, und daß die Verletzten zurück kommen. Ich traue mir nach wie vor keine weitere Saisonprognose zu.....mal das erste, schwere Meisterrundenwochenende abwarten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: gp330

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 11:39 #42

  • Magnum
  • Magnums Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 212
servus,
auch ich konnte gestern meinen Augen nicht trauen. Das war wieder unsere Defensive wie Sie nicht sein sollte.
Ein bisschen Vorchecking und die Jungs können keinen Pass aus der Zone raus spielen?!
ABER:
wir haben eine rasante Aufholjagd hinter uns (das hat auch Kraft gekostet), wir wären fast in die Situation geraten wie Weiden, Selb und Sonthofen gestern hatten, wir waren 11 ter.
Wir haben einige Spieler die sicher nicht bei 100 % sind. (Gajo fällt hier besonders auf, kein Vorwurf)
Weiden hatte gestern schon Play Off Modus, weil man sicher nicht in die Relegation wollte. Es sind ja nicht lauter
Blinde oder Rookie`s bei Weiden am Puck. Die wollten gestern einfach mehr.
Am WE geht es gleich mal knackig weiter und wir werden sehen wie MK die Truppe wieder regeneriert bekommt.
Gegen Deggendorf wird es wieder "very interesting", ich fürchte da gibt es nichts zu holen. Rissersee müssen wir zu Hause schlagen.
Eng werden ab jetzt wohl alle Spiele.
Ich bin guter Dinge, daß wir in die PO`s kommen, das Heimrecht ist mgl. aber kein Selbstläufer. Es sind bei jedem Spiel 100 % gefordert und bei manchen eben auch mehr :-)
Bis dahin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 12:43 #43

  • EVR 58
  • EVR 58s Avatar
  • OFFLINE
  • Gestandner EVR-Fan
  • Beiträge: 624
  • Dank erhalten: 206
Das Spiel haben wir gestern Weiden geschenkt weil 8 Tore daheim geht gar nicht.
Aber ich bin guter Dinge das Max ihnen das Gas einstellen wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 13:37 #44

  • Zamboni
  • Zambonis Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 241
  • Dank erhalten: 204
Bin ähnlicher Meinung wie viele Vorschreiber: Nicht nur ein gebrauchter sondern ein pavlowscher Tag (Wir erinnern uns noch alle an die Zeiten, als wir auf Platz 11 "gestürmt" sind!)

Die Gründe für diese Leistung lassen sich von aussen eh kaum finden. Ist es ein Virus, leere Akkus oder mangelnde Einstellung - da gilt es jetzt den "Bösen Max" mal raushängen zu lassen und das Spiel entsprechend zu analysieren, so dass wir nicht vor einem 0-Punkte-Wochenende stehen.

Bei aller Enttäuschung möchte ich aber trotzdem ein paar Spieler rausheben: ein Schwamberger hat sich gestern super reingehauen und gekämpft - ein Weber zeigt seit Wochen was für ein guter Verteidiger er sein kann - und auch ein Peter Flache hat bis zum Schluss gefightet, auch wenn seine Nebenleute irgendwann nicht mehr so richtig wollten oder hinterher kamen. Ich finde es aber nicht angebracht auf unsere Goalies loszugehen, denn gerade diese sind auf ihre Vorderleute angewiesen. Wenn von diesen Vorderleuten die Pucks auch noch mustergültig aufgelegt werden oder eher schüchtern vor dem Tor geklärt wird, dann kriegst du die Hütte voll. Das 4. Tor von Fössinger fällt hierbei eindeutig unter "Murphys-law" und war für seine Nerven nicht förderlich. Der Wechsel auf Holmgren sollte für mich eher das Team aufrütteln. Sollte...

Wie hier auch schon geschrieben, gibt das "Sicherheitskonzept" absolute Rätsel auf.
Es waren vielleicht 150 - 200 Weidener FANS im Stadion, keine schwarzen Blöcke o.ä.. Bei früheren Spielen gab es keine Probleme, weder daheim noch auswärts.
In der ersten Pause konnte man noch den Eingang Ost benutzen, problemlos, keine Provokationen, nichts! ABER man sperrt den inneren Zugang zum Gastro-Bereich! Warum? Hat der Party-Engel gemeldet, dass die Kassen voll sind und deshalb keine warmen Speisen mehr verkauft werden? :unsure:
In der zweiten Pause dann wieder das Prozedere, dass hinter B16 der Zugang zu Eingang Ost verwehrt wurde. Ist den Verantwortlichen noch immer nicht aufgefallen, was dies in der Folge bedeutet? Flaschenhals hinter B9, übervoller Balkon bei B8.
Ich wünsche niemandem die Erfahrung was bei einer möglichen Panikreaktion passiert.
Hier muss nachgebessert werden! Entweder man behält die strikte Trennung der Fan-Lager aufrecht - dann müssen aber die Ausgänge hinter B14/15 geöffnet werden oder man entscheidet sich für die zivilisierte Lösung und lässt die Leute passieren!
Vielleicht geht es nicht nur mir so, aber ich führe mich bei Spielen der Eisbären nicht mehr willkommen! Bei DNL-Spielen hingegen (sicher mit deutlich weniger Zuschauern und keinen oder kaum Gästefans) läuft das alles ohne irgendwelche Probleme.
Als Empfehlung kann ich hier den Besuch anderer Eishockey-Stadien für die Verantwortlichen empfehlen - und zwar nicht aus Sicht der VIP-Lounge, sondern wirklich an den neuralgischen Punkten.

Jetzt heißt es Krönchen richten und alles für die erfolgreichen Eisbären zu tun.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sutherland, bruderstepsl, gp330, irishrOy

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 18:18 #45

  • irishrOy
  • irishrOys Avatar
  • OFFLINE
  • Halbstarker EVR-Fan
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 36
Zamboni schrieb:
Ich finde es aber nicht angebracht auf unsere Goalies loszugehen, denn gerade diese sind auf ihre Vorderleute angewiesen. [...] Das 4. Tor von Fössinger fällt hierbei eindeutig unter "Murphys-law" und war für seine Nerven nicht förderlich. Der Wechsel auf Holmgren sollte für mich eher das Team aufrütteln. Sollte...
Dito, Dito und Dito.

Ich war so nah dran nach dem 4. Tor, aka "Murphys Law Tor" einfach "Fössinger! Fössinger! zu rufen, aber hatte echt keine lust mir schräge Blicke aus B9 einzufangen.

Kein Wunder, dass der Fössinger dann wütend war, wenn die Leute vor ihm seinen Kasten zur Schießbude verkommen lassen.

Goalie-sein ist auch verdammt viel Kopfsache, und wenns grad etwas wacklig ist, und noch dazu die Leute vor dir nicht genügend dichtmachen, dann gehts halt einfach nichtmehr.

Ich finde der Fössingers wütender Abgang und der Goalie-wechsel sind keine Ursache sondern einfach die Spitze des Eisbergs, dass das Team hinten zu wackelig gebaut ist.

Dass dann Holmi übernommen hat war dann aber leider nur ein kleiner "Wachrüttler", wie ich denke.
Zamboni schrieb:
Wenn von diesen Vorderleuten die Pucks auch noch mustergültig aufgelegt werden oder eher schüchtern vor dem Tor geklärt wird, dann kriegst du die Hütte voll.
Vollkommen richtig.
Noch dazu wenn Fehlpässe regelmäßig an der Tagesordnung stehen, oder der Puck einfach liegen gelassen wird.
Völlig normal, dass dann ein Weiden, was mit dem Rücken zur Wand steht, sich keine Chance entgehen lässt.
Letzte Änderung: 08 Jan 2020 18:23 von irishrOy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zamboni

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 20:00 #46

  • Huscher
  • Huschers Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 176
"NelsonPyatt" schrieb gestern auf www.eishockey.info:

Was soll man da von den Regensburgern halten ! Deren Trainer sagte bei der letzten PK nach dem Sieg in Selb noch, dass man sich gegen Weiden genauso ins Zeug legen würde wie gegen Selb. Dem Ergebnis nach kann ich das kaum glauben. Wenn Regensburg wirklich mit angezogener Handbremse gespielt hat um bei einem weiteren Derby gegen Weiden mehr Zuschauereinnahmen zu erzielen als gegen Soho und Weiden den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern, dann wäre dies mehr als unsportlich. Hat Weiden "regulär" gewonnen muss man den Hut ziehen. Ein "kleines Geschmäckle" bleibt allerdings auf jeden Fall. Hoffentlich fehlen dem EVR diese Punkte in der Endabrechnung nicht. Für Sonthofen ist der Gang in die Relegation sehr bitter, wie es allerdings auch für Selb und Weiden gewesen wäre. Ich wünsche dem ERC viel Glück, was sie gegen die motivierten Bayernligisten auch gebrauchen werden.

Muss ich klar abnicken
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 20:35 #47

  • Hannes87
  • Hannes87s Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 124
Huscher schrieb:
"NelsonPyatt" schrieb gestern auf www.eishockey.info:

Was soll man da von den Regensburgern halten ! Deren Trainer sagte bei der letzten PK nach dem Sieg in Selb noch, dass man sich gegen Weiden genauso ins Zeug legen würde wie gegen Selb. Dem Ergebnis nach kann ich das kaum glauben. Wenn Regensburg wirklich mit angezogener Handbremse gespielt hat um bei einem weiteren Derby gegen Weiden mehr Zuschauereinnahmen zu erzielen als gegen Soho und Weiden den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern, dann wäre dies mehr als unsportlich. Hat Weiden "regulär" gewonnen muss man den Hut ziehen. Ein "kleines Geschmäckle" bleibt allerdings auf jeden Fall. Hoffentlich fehlen dem EVR diese Punkte in der Endabrechnung nicht. Für Sonthofen ist der Gang in die Relegation sehr bitter, wie es allerdings auch für Selb und Weiden gewesen wäre. Ich wünsche dem ERC viel Glück, was sie gegen die motivierten Bayernligisten auch gebrauchen werden.

Muss ich klar abnicken
Absichtlich verloren nein, schlecht gespielt ja und deswegen hat Weiden ihn meinen Augen auch verdient gewonnen. Aber ganz ehrlich, die Tabelle lügt nach der Hauptrunde nicht und entspricht dann schon den gezeigten Leistungen aller Teams über diesen langen Zeitraum. Die Sonthofener hätten nur ein einziges Spiel mehr gewinnen müssen und es würde sich kein Eishockeyfan über unser gestriges Spiel aufregen. Klar ist der Gang in die Verzahnung bitter, aber sportlich dann halt auch gerechtfertigt, weil man nur 11-er von 12. Mannschaften wurde. So ist halt es halt im Sport, einer muss in den sauren Apfel beißen, hat aber meistens dann einen Grund warum.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Womanizer

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 08 Jan 2020 21:17 #48

  • Papabär
  • Papabärs Avatar
  • OFFLINE
  • EVR-Fan
  • Beiträge: 242
  • Dank erhalten: 343
Die Ursache der Niederlage war meiner Meinung nach unsere eklatante Zweikampfschwäche.

Wir beginnen schon das Spiel mit der Idee alles spielerisch lösen zu wollen. Weiden voll konzentriert und fokussiert. Schwupps 0:1. In den darauffolgenden Minuten hätte Weiden nachlegen können. Taten sie aber nicht. Die Strafe folgte mit einem aus Weidener Sicht unnötigen 1:1. Dann die Schlussphase beidseitig vogelwild mit dem glücklicheren Ende für Weiden 2:3. Pause.

Das zweite Drittel beginnen wir "bärenstark" aber Weiden schiesst ein saudummes Tor. Ende des Arbeitstages von Fössinger. Wir wollen das kompensieren und stellen um auf "Hurrahockey" und rennen blindwütig nach vorn. Weiden hatte hier teilweise Schwindelanfälle. Da wir aber heute keine Durchschlagskraft hatten, hat Weiden so gut wie jede Schlafmützigkeit von uns ausgenutzt. In dieser Phase haben wir die kleine Schwächeperiode des Schiri mit eigener Dämlichkeit beantwortet. Pausenstand 3:6 für Weiden.

Wir beginnen das letzte Drittel wieder stark, machen Druck, kreiseln Weiden schwindlig aber das Tor macht Weiden. Wenn Sonthofen uns wirklich was vorwerfen will, dann nur, dass wir ab dem 3:7 ca. 15 Minuten vor Schluss, keinen Glauben mehr an den Sieg hatten. Bis dahin war der Wille das noch drehen zu wollen gegeben.

Ich sah uns spielerisch gar nicht so schlecht aber halt schlafmützig vor dem eigenen Tor und zu zweikampfschwach an der Bande.
Wenn man resümiert muss man zugeben, Weiden hat zu recht gewonnen aber viele Tore zu für uns psychologisch ungünstigen Zeitpunkten geschossen. Das 2:3 kurz vor Ende des ersten Drittels. Das kuriose 2:4 als wir Ihnen kaum Luft zum atmen ließen. Das 3:5 (oder 3:6?) gerade als wir wieder 4 Spieler auf dem Eis hatten. Und das 3:7 in einer Situation fast wie beim 2:4.

Nein, ich will nichts schön reden und es hat mir nicht gefallen. Aber wenn wir wieder die Zweikämpfe an der Bande annehmen und gewinnen, läuft's ganz anders.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 09 Jan 2020 07:16 #49

  • Crossover
  • Crossovers Avatar
  • OFFLINE
  • Tigerjäger
  • Beiträge: 1689
  • Dank erhalten: 1168
Die Wahrheit werden wir schnell kennenlernen. Das kommende Wochenende wird es zeigen. War es nur ein Trainerwechseleffekt, der langsam verpufft oder steckt wirklich mehr im Team. Ich bin mir da noch immer nicht 100% sicher.

Das Sicherheitskonzept ist genauso unprofessionell, wie vieles in der DA. Am Treppenabgang der Notausgänge Ost liegt seit Wochen eine zerbrochene Bierflasche und ein Porzellanteller. Wen juckts?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

32. Spieltag Eisbären vs Weiden 09 Jan 2020 08:00 #50

  • baumpaul
  • baumpauls Avatar
  • OFFLINE
  • Gestandner EVR-Fan
  • Beiträge: 646
  • Dank erhalten: 427
Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber ich sehe das Hauptproblem im "Spiele-Marathon" vom 20.12. - 07.01.
Jede Mannschaft hatte hier mal einen oder mehr Aussetzer. Hier mal ein paar Beispiele:

- Deggendorf verliert in Höchstadt um dann daheim Rosenheim zu schlagen
- Selb verliert gegen Regensburg 1-6 um dann in Höchstadt 8-3 zu gewinnen, die vorher DEG geschlagen haben
- Weiden wird von Deggendorf und Rosenheim abgekanzelt um dann in Regensburg mit 8-4 zu gewinnen

Waren halt für jedes Team 8 Spiele in sehr kurzen Abständen. Die Verletzten und Kranken kamen bei uns noch hinzu.
Bei den Spielen 26./28./30.12. und 03./05./07.01. war bei uns jeweils das 3. Spiel das schlechteste.
Man darf auch nicht vergessen, dass doch viele Spieler in der OL keine Vollprofis sind.

Absichtlich verlieren glaube ich niemals. Einfach nur müde und einen schlechten Tag erwischt, glaube ich eher.
Kann mir nicht vorstellen, dass wir in der Lage sind, 3 Punkte einfach so zu verschenken.
Freuen wir uns über die meist tollen Auftritte, seit dem Pavlov Abgang und verzeihen unserem Team die
Derby-Niederlage gegen Weiden. Sind halt auch nur Menschen und gewinnen wollen immer 2 Teams.
Am Dienstag war es eben Weiden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flo, Gecko, DrHupi, WonderY19
Ladezeit der Seite: 0.355 Sekunden