Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Eishockeyspieler sind auch Menschen

Eishockeyspieler sind auch Menschen 09 Jan 2018 20:28 #1

  • EVR_FAN
  • EVR_FANs Avatar
  • OFFLINE
  • Gestandner EVR-Fan
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 516
www.facebook.com/www.icehockeyfever.de/posts/1423449384432335

Habe gerade dieses Video der Crocodiles Hamburg bei Facebook gesehen. #bärenstark finde ich. Das ist mal ein Statement! Zumindest den ersten Teil unterschreibe ich zu 100%. Das sollten auch einig hier im Forum nicht vergessen. Wir schreiben hier immer noch über Menschen.

Ob unser Team noch zu 100% hinter unserem Trainer steht weiß ich nicht. Allerdings hätte man da in Regensburg garantiert schon was gehört. Und wenn sie seine Entlassung gewollt hätten, wären genügend Spiele zum verlieren da gewesen bei denen es wohl passiert wäre.

Einfach mal drüber nachdenken. Wie gesagt ich finde es ganz stark!
Wir gehn voran als euer siebter Mann!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gremlin, chris

Eishockeyspieler sind auch Menschen 09 Jan 2018 21:51 #2

  • lavallee
  • lavallees Avatar
  • OFFLINE
  • Tigerjäger
  • Beiträge: 2031
  • Dank erhalten: 1564
EVR_FAN schrieb:
www.facebook.com/www.icehockeyfever.de/posts/1423449384432335

Habe gerade dieses Video der Crocodiles Hamburg bei Facebook gesehen. #bärenstark finde ich. Das ist mal ein Statement! Zumindest den ersten Teil unterschreibe ich zu 100%. Das sollten auch einig hier im Forum nicht vergessen. Wir schreiben hier immer noch über Menschen.

Ob unser Team noch zu 100% hinter unserem Trainer steht weiß ich nicht. Allerdings hätte man da in Regensburg garantiert schon was gehört. Und wenn sie seine Entlassung gewollt hätten, wären genügend Spiele zum verlieren da gewesen bei denen es wohl passiert wäre.

Einfach mal drüber nachdenken. Wie gesagt ich finde es ganz stark!

Starke Aktion der Spieler (oder von der Marketingabteilung des Vereins), sehr persönlich, direkt, offen und emotional.

Wie authentisch das wirklich ist, weiß ich nicht, dazu kenne ich das Team zu wenig. Auf der anderen Seite steht der Misserfolg. Die Hamburger sind mit einem klaren Plan vor 2 Jahren angetreten, innerhalb der nächsten 3-4 Jahren in die DEL2 aufzusteigen. Letzte Saison waren sie stark und stellten auch das Top-Scorerduo in der OLN. Dazu konnten sie jetzt mit Hapag Lloyd einen finanzkräftigen Hauptsponsor gewinnen und den Etat weiter erhöhen.

In dieser Saison fielen einige Leistungsträger u.a. die Top-Scorer oftmals mit Verletzungen aus. Ob noch andere Gründe, ähnlich wie bei uns vorliegen, z.B. Probleme mit dem Trainer, Spielphilosophie, etc. weiß ich nicht. Jedenfalls steht das Team jetzt an der Kippe, die PO-Quali (!) zu verpassen. Mit dem letztjährigen Meister (!) Herne kämpfen sie in dieser Nord-Zwischen-Qualifikationsrunde um den letzten Quali-Platz. Erst vor ein paar Tagen haben sie sang- und klanglos gegen die Herner zuhause fast zweistellig verloren. Da ist es allzu verständlich, dass die Fanseele kocht und enttäuscht ist, weil die Ziele wohl klar verpasst werden. Das ist und wäre bei uns auch nicht anders, wenn wir in die Playdowns hätten müssen. Selbst Platz 6-8 wird bei uns als Enttäuschung gesehen bzw. die Spielweise, die dazu geführt hat. In Hamburg ist es wohl ähnlich.

Und die Hamburger peilten sogar den Aufstieg an. Unter diesen ganzen Aspekten hätte auch ein klein wenig Verständnis der Fans und evtl. auch eine gezeigte Enttäuschung der Spieler oder auch eine Art Entschuldigung für etwaige schlechte Leistungen dem Video gut getan.

Das Eishockey lebt von diesen Emotionen, deshalb sind gerade Eishockeyfans sehr treu und auch leidensfähig. Und die Fans sind auch in Hamburg ebenso wie bei uns die Hauptsponsoren des Vereins. Somit gehört Kritik dazu, wenn das Team evtl. nicht alles gibt. Ob das in Hamburg evtl. überzogen oder sogar unter der Gürtellinie war, weiß ich nicht. Bei uns war gerade Peter Flache bei der Fanveranstaltung auch sehr enttäuscht über uns Fans und die Kritik. Auch hier wenig Verständnis seinerseits. Und so krass war die Kritik nun auch nicht. Etwas verwöhnt und dünnhäutig sind die heutigen Eishockeyspieler anscheinend schon. Es gibt natürlich Grenzen, die es einzuhalten gilt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zamboni

Eishockeyspieler sind auch Menschen 09 Jan 2018 22:31 #3

  • EVR_FAN
  • EVR_FANs Avatar
  • OFFLINE
  • Gestandner EVR-Fan
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 516
Kritik sehe ich auch als wichtig und richtig an! Ich z.B. versuche eigentlich immer beides zu sehen. Das gute und das schlechte. Nur so kann das Team sich verbessern.

Persönlich geht es mir, und ich denke auch das ist die Kerrnaussage des Videos, darum das Kritik nicht unter die Gürtelline gehen darf. Wenn ich z.B. bei Facebook Kommentare lese in denen unser neuer GF privat beleidigt wird dann ist das bodenlos! Aber leider fühlen sich durch die Anonymität im Internet einige besonders stark, am besten noch mit Fake-Profil :sick:
Wir gehn voran als euer siebter Mann!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.246 Sekunden