altDie Eisbären verlängern vorerst die Frühbucherphase bis zur endgültigen Veröffentlichung des Spielplans für die Oberliga Süd durch den DEB. Bis dahin gilt für alle Bestands- und Neukunden der Frühbucherrabatt von 5% auf den Verkaufspreis. Bestandskunden haben ebenfalls bis zum Ende der Verkaufsphase Zeit, ihre Stammplätze zu verlängern.

„Mit der Weiterverlängerung der Frühbucherphase möchten wir unseren Fans eine faire Lösung anbieten, sich aufgrund der aktuellen Situation so viel Zeit wie möglich zu nehmen.“ erklärt Geschäftsführer Christian Sommerer.
altDie Eisbären Regensburg werden sowohl die Frühbucher-Phase als auch die Reservierung der Plätze der Bestandsdauerkarten solange verlängern, bis offizielle Informationen zum Saisonbeginn und zum Spielplan vorliegen.

„Sollten uns am 31. Juli hierzu noch keine Informationen vorliegen, werden wir beide Phasen, die eigentlich am 01. August enden, entsprechend verlängern. Wir wissen, dass aktuell einige Verunsicherung bei unseren Fans herrscht. Hygienekonzept, Spielplan und Ligastart werden von Seiten des DEB in den nächsten Wochen Zug um Zug veröffentlicht. Für nächste Woche hofft man auf eine Genehmigung von Seiten der Politik und Wissenschaft über das rund 80-seitige, von der „Taskforce Eishockey“ erarbeitete Konzept, welches über die Zulassung von Spielen mit Zuschauern entscheidet. Wer seine Dauerkarte bereits erworben hat oder erwerben möchte, muss sich aber keine Sorgen machen. Die Erlöse aus den Verkäufen sind auf einem Sperrkonto hinterlegt. Das Geld wurde und wird nicht ausgegeben, sondern liegt sicher verwahrt. Sollte der schlimmste Fall eintreten und keine Saison 2020 | 2021 stattfinden, können wir die Gelder sofort wieder zurückerstatten,“ so Geschäftsführer Christian Sommerer.

Dauerkarten für eine neue leidenschaftliche Saison der Eisbären gibt es unter etzerstrecht.de

Aktuell gilt noch der attraktive Frühbucherpreis, ebenso ist Ratenzahlung möglich.
altDer DEB hat heute den Rahmenspielplan für die kommende Eishockey-Saison 2020|2021 bekannt gegeben.

Die Oberliga Süd soll sich voraussichtlich aus 13 Mannschaften zusammensetzen. Kommende Woche wird der Verband die Zulassungen für den Spielbetrieb erteilen.

Der geplante Ligastart ist am 16.10.2020. Nach der Hauptrunde gibt es in der Oberliga Süd wieder eine Meisterrunde mit 10 Teams, sowie einer Verzahnungsrunde mit der Bayernliga. Die erste Play-off-Runde wird in der Oberliga Süd im Modus „best-of-seven“ ausgespielt. Ab dem Play-off-Viertelfinale findet eine Verzahnung mit der Oberliga Nord und dem Modus „best-of-five“ statt.
altDie Eisbären Regensburg haben mit Stürmer Andreas Geigenmüller einen weiteren Spieler für die kommende Oberliga-Saison verpflichtet.

Der 33-jährige Angreifer absolvierte in seiner Laufbahn bisher 303 Pflichtspiele in der Oberliga für Weiden, Bayreuth sowie Selb und erzielte dabei 135 Tore sowie 158 Vorlagen (inkl. Playoffs). In der Saison 2018/2019 stand der Rechtsschütze in 44 Hauptrunden sowie in sieben Playoff-Spielen für die Selber Wölfe auf dem Eis und verbuchte dabei elf Tore sowie 28 Vorlagen. Andreas Geigermüller schaffte mit den Bayreuth Tigers in der Saison 2015/2016 den Aufstieg in die DEL2 in welcher er in 110 Einsätzen für die Franken auf 30 Tore und 44 Vorlagen kam (inkl. Playdowns). Zuletzt stand Geigenmüller im Kader der zweiten Mannschaft des EHC Bayreuth.
altNico Kroschinski wechselt aus der Bayernliga vom EC Pfaffenhofen zu den Eisbären Regensburg.

Nico ist 1998 in Regensburg geboren und durchlief mit einer kurzen Unterbrechung alle Jugendmannschaften der Jung-Eisbären. Bereits in der Saison 2017/2018 debütierte der Stürmer bei den Eisbären und kam auf 12 Einsätze. In der folgenden Saison absolvierte Nico 33 Spiele in der Oberliga Süd, ehe er sich zu Beginn der abgelaufenen Saison dem EC Pfaffenhofen angeschlossen hat.

Geschäftsführer Christian Sommerer dazu, „Wir freuen uns sehr, Nico wieder bei den Eisbären begrüßen zu dürfen.“