altDie U20-Mannschaft des EV Regensburg verliert Spiel zwei in Landshut und scheidet aus den Playoffs aus.

Die U20-Mannschaft des EV Regensburg musste sich nach der 3:7-Niederlage in Spiel eins in Regensburg auch im zweiten Spiel der Serie in Landshut geschlagen geben. Am vergangenen Samstag unterlag das Team von Stefan Schnabl den Niederbayern mit 2:4. Alexander Dosch und Fabian Herrmann waren die Torschützen auf Seiten des EVR. Nach einer guten Saison scheidet der EV Regensburg somit in der 1. Runde der U20 Division I Playoffs aus.

Die U15- Mannschaft der Domstädter besiegte am Samstag den Augsburger EV mit 6:4. Am Sonntag folgte eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen beim EHC München. Mit 13 Punkten belegt der EV Regensburg den sechsten Platz in der Tabelle.

Die U13-Mannschaft des EVR musste sich am Sonntag beim VER Selb mit 3:6 geschlagen geben. Mit sieben Punkten belegt der EV Regensburg den achten Platz in der Tabelle.
altDie U20-Mannschaft erwartet Berlin zum Showdown – U17 gastiert in Ingolstadt.

Die U20-Mannschaft des EV Regensburg erwartet an diesem Wochenende die Eisbären Juniors Berlin zu den letzten beiden Spielen der Hauptrunde in der Domstadt. Das Team von Stefan Schnabl hat die Playoff-Teilnahme so gut wie sicher und braucht nur noch einen Punkt um die Teilnahme einzutüten. Mit zwei Siegen gegen den Hauptstadtclub könnte der EV Regensburg sogar noch Boden gut machen und die Eisbären Juniors in der Tabelle überholen. Auch Platz vier wäre noch machbar, allerdings hängt das auch von den Spielen des Augsburger EV gegen die Düsseldorfer EG ab. Spiel eins findet am Samstag um 16:00 Uhr, Spiel zwei am Sonntag um 11:30 Uhr in der das Stadtwerk.Donau-Arena statt. Beide Spiele können im Übrigen im kostenlosen Livestream unter Sportdeutschland.tv verfolgt werden.

Ohne Druck kann an diesem Wochenende die U17-Mannschaft des EV Regensburg in ihr vorletztes Saisonspiel gehen. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Bietigheim hat das Team von Robert Matetic den Klassenerhalt in der Division I geschafft. Am Freitag gastiert der EV Regensburg um 20:00 Uhr beim ERC Ingolstadt.

Die U15-Mannschaft der Domstädter gastiert am Samstag um 16:45 Uhr beim EHC München. Am Sonntag empfängt der EV Regensburg den 1. EV Weiden um 17:45 Uhr in der Domstadt.

Die U13-Mannschaft erwartet am Sonntag um 11:00 Uhr den SC Reichersbeuern in Regensburg.

Das U9-2 Team des EV Regensburg nimmt am Sonntag ab 10:00 Uhr an einem Turnier in Straubing teil.
altU20 unterliegt knapp gegen Mannheim – U17 schafft den vorzeitigen Klassenerhalt

Die U20-Mannschaft des EV Regensburg musste sich am Sonntag gegen den Spitzenreiter Mannheim knapp mit 2:3 geschlagen geben. Die Tore für das Team von Stefan Schnabl erzielten Mario Strobel sowie Nicolas Sauer. In der Tabelle der Division I belegt der EV Regensburg mit 45 Punkten den sechsten und somit den letzten Playoff-Platz. Der Vorsprung zwei Spiele vor Ende der Hauptrunde auf Verfolger Düsseldorf beträgt sechs Punkte und zudem hat der EVR die deutlich bessere Tordifferenz. In den letzten beiden Spielen am kommenden Wochenende empfängt der EV Regensburg die Eisbären Juniors Berlin in der Domstadt.

Die U17-Mannschaft des EVR hat am Wochenende mit einem souveränen 9:1-Erfolg über den SC Bietigheim den vorzeitigen Klassenerhalt in der Division I geschafft. Die Tore für den EV Regensburg erzielten Fabian Herrmann (3), Korbinian Ledutke, Leonard Mößinger, Kevin Schneider, Noah Dunham, Aleandro Angaran und Til Stork. In der Tabelle belegt das Team von Robert Matetic mit 26 Punkten den fünften Rang. Am Freitag gastiert der EV Regensburg beim ERC Ingolstadt.
altU20 erwartet am Sonntag den Titelverteidiger Mannheim. U17 empfängt Bietigheim in der Domstadt.

Die U20-Mannschaft des EV Regensburg erwartet mit den Jungadlern Mannheim den aktuellen Spitzenreiter und Titelverteidiger am Sonntag um 11:30 Uhr in der Domstadt. Aktuell belegt der EV Regensburg mit 45 Punkten den fünften Platz in der Division I und könnte mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Playoffs machen.

Für die U17-Mannschaft des EVR steht an diesem Wochenende das Duell mit dem SC Bietigheim auf dem Programm. Der EV Regensburg belegt mit 23 Punkten aktuell Rang fünf, sieben Zähler vor dem SC Bietigheim auf Platz sieben. Mit einem Sieg könnte das Team von Robert Matetic den Vorsprung auf zehn Punkte ausbauen und somit den vorzeitigen Klassenerhalt in der Division I perfekt machen. Bully ist am Samstag um 16:00 Uhr.

Die U11-Mannschaft der Domstädter gastiert am Sonntag ab 10:00 Uhr zu einem Turnier in Selb.

Auch die U9 ist am Wochenende wieder im Einsatz. Team 1 absolviert am Samstag ab 10:40 Uhr ein Turnier in Erding, Team 2 läd am Sonntag ab 11:00 Uhr die Teams in die das Stadtwerk.Donau-Arena zu einem Turnier ein.
altNach sechs Jahren an der Spitze des EV Regensburg habe ich mich entschlossen, bei den nächsten turnusgemäßen Vorstandswahlen nicht mehr anzutreten. Ich werde meinen Fokus künftig wieder mehr auf meine berufliche Tätigkeit richten. Es sind also persönliche und letztlich auch gesundheitliche Gründe, die mich nach reiflicher Überlegung zu diesem Schritt bewogen haben.

Die turbulenten vergangenen Jahre waren ausgesprochen kräftezehrend, aber gleichzeitig weiß ich, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben. Ich bin 2013 angetreten, um die Kontinuität im Nachwuchs zu sichern, der durch die Schieflage des Vereins existenziell bedroht war. Heute kann ich sagen, dass ich mein wichtigstes Ziel, die Nachwuchsförderung auf solide Beine zu stellen, erreicht habe. Der EV Regenburg hat es geschafft, sich als Fünf-Sterne-Club zu etablieren und damit den höchsten Ansprüchen des DEB für eine qualifizierte Nachwuchsförderung gerecht zu werden.

Es freut mich ganz besonders, dass die Bedeutung des Nachwuchses für die 1. Mannschaft inzwischen fest in den Köpfen der Verantwortlichen im Profibereich verankert ist. Der aktuelle Erfolg der Regensburger Eisbären gibt uns Recht. Der Deutsche Eishockeybund unterstützt die Einbindung und Heranführung des EVR Nachwuchses ins Profieishockey ausdrücklich.

Im Rückblick erachte ich es als richtigen Schritt, dass wir die 1. Mannschaft des EVR im Juli 2015 in eine GmbH ausgegliedert haben, da Profieishockey auf rein ehrenamtlicher Basis nicht zu organisieren ist. Aber auch das Nachwuchseishockey und hier gerade die bundesweit agierende U 17 und U20 stößt wegen des großen finanziellen und personellen Aufwands schnell an die Grenzen einer rein ehrenamtlichen Begleitung. Die notwendigen finanziellen Mittel für den Nachwuchs sind nicht leicht zu generieren, aber die Weichen für den neuen Vorstand sind gestellt, um hier die Akquise und damit die wirtschaftliche Basis in den nächsten Jahren weiter auszubauen.

Insgesamt ziehe ich eine positive Bilanz meiner Zeit als Vereinsvorstand. Seit meinem Antritt vor sechs Jahren konnte der damals übernommene Schuldenberg bis auf einen nur mehr fünfstelligen Betrag abgebaut werden. Nach der Euphorie über die geglückte "Rettung" des Vereins vor der Insolvenz im Jahr 2013 waren, wie im Sport üblich, große Erfolge zu bejubeln, aber auch Rückschläge zu verkraften.

Besonders in Erinnerung bleibt mir als damals noch Verantwortlicher für die 1. Mannschaft die überraschend erfolgreiche Saison 2014/15 mit unserer sogenannten SOS-Reihe, und natürlich die 30 Siege am Stück in der Saison 2015/16, mit dem dann leider knapp verpassten Aufstieg in die Zweite Liga.

Besonders stolz bin ich aber auf die Leistungen unserer rund 200 Nachwuchsspielerinnen und -spieler im EVR, die täglich mit Begeisterung den schönsten Sport der Welt in Regensburg ausüben. Hervorzuheben ist hier unsere Juniorenmannschaft, die DNL, die sich erfolgreich mit dem Nachwuchs aus den deutschen Eishockeyhochburgen misst.

Die Mitgliederversammlung mit den Neuwahlen des Vorstands wird kurz nach der Euro Hockey Challenge Ende April stattfinden. So kann das neue Führungsteam, dem ich für den Übergang natürlich noch mit Rat und Tat zur Seite stehe, unmittelbar mit den Planungen für die neue Saison beginnen.

Mit sportlichen Grüßen

Ivo Stellmann-Zidek